On the Road. // For real.

Morgen früh fahren ein Rucksack, zwei Taschen und ich von Swansea aus nach London. Natasha und ich werden nachmittags einen sündhaft teuren Kaffee trinken, bis um acht ein weiterer Bus an der Victoria Station hält. Irgendwann folgt ein Schiff und eine Nacht auf französischen Autobahnen. Wo auch immer es eine pulsierenden Internetquelle gibt, werde ich ein kleines bisschen livebloggen. Quasi Twitter nur in lang und mit kruden Metaphern.

Ich kann jedenfalls kaum fassen, dass drei Monate vergangen sind.

Drei Monate voller Essays, Partys, Theaterproben und Touren durch Wales’ outstanding natural beauty. Wie viele Welsh Cakes ich in Tee gestippt haben muss kann man mit normaler Mathematik nicht erfassen. Wie sehr ich mich auf all die Gesichter zu Hause freue noch weniger.

Au revoir Swansea und bis morgen zum Trimesterrückblick live von der Nordseefähre.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s