Wie wir leben wollen. // Masterarbeit, die Allerletzte.

Das Gras war feucht vom frischen Tau Ich schaute und war voller Glück verrückt, denn alles stimmt genau.  Meine Masterarbeit ist abgegeben und ich bin tocotronischer Final- oder eher Fanal- Stimmung. Dann bleibt da noch eine Frage, die mir öfter gestellt wird: Das klingt ja alles toll was du da schreibst mit all den Superlativen, …

I want to see a whale and that race with all the bicycles in France. 

Au Revoir Swansea, for good.  Ihr Lieben, ich habe einen Wal gesehen. Von der Liste der Dinge, die Kate Nash in ihrem Leben tun will, und die ich mir für den Titel geborgt habe, habe ich eins schon geschafft. Es war vielleicht ein eher kleiner Wal. Also ein sehr großer Fisch. Aber ich glaube, ein …

Literature is the thing with crows. // Anstoß zur Masterarbeit.

Frisch aus St. Andrews zurück beginnt heute ziemlich offiziell meine Masterarbeits-Schreibzeit. Offiziell beutetet, dass ich drüber getwittert habe - Fakten muss man ja auch erst mal schaffen. Letztes Jahr schrieb ich ein Essay zum Thema zum Thema “Is PR the same as propaganda?” und das ganze sollte garniert werden mit einem aktuellen Fallbeispiel. Da ich …

Der Status Quo // Sweet Disposition.

Willkommen zum Quartalsrückblick, ist klausurrelevant. Hefte auf, Kerzen und Lagerfeuer an, das waren die ersten einhundertfünfzehn Tage des Jahres: Zeitversetzt, aber in technicolor aus London, Swansea, London, Swansea, Shrewsbury, Manchester, Swansea, Manchester, Swansea und St. Andrews.  Ich hab dieses Jahr so viel und so wenig erzählt. Viel vom Stress und dem meta-buddhistischen Selbstfindungsversuchen im März. …

Der Teufel hat Winterdienst. // The Burnside Challenge.

Während sich die Ordner und Essays stapelten und das Chaos regierte, blieb am Jahresanfang keine Zeit für den digitalen literarischen Salon, der sich Burnside Challenge nennt. Vielleicht lag es auch an meinem Seitensprung mit Paul Celan&Ingeborg Bachmann, an meinem Flirt mit Zadie Smith und dem Ausflug nach Polen mit Wioletta Greg.  Aber mein kleines Lieblingsprojekt …

Familienfest im Grünen. //1704.

…allen anderen einen sonnigen Ostermontag, ohne Wagner, Pudel und Erdgeister, dafür mit Eierlikör & Hefezöpfen; meiner treuesten Leserin allerdings:  Liebste Mama, mummy dearest, Happy Birthday!  Aus der viel zu weit entfernten Ferne dieses Mal: Alles Liebe zum Geburtstag aus Wales! Ich bringe Pimms und Cadbury und irische Teacakes und walisische Osterglocken mit, sobald man mich …

I rock a lot of polka dots! // Shopping-Detox 2017.

Gerade könnte ich mich durch 10 Tonnen Vintage Klamotten wühlen, die zum Kilopreis im Lagerhallenausverkauf rausgeschleudert werden. Stattdessen sitze ich bei Lemongrass-Ingwer Tee und Welsh Cakes bei Waterstones - denn wenn schon in einer Buchhandlungskette, dann wenigstens in der Schönsten der Welt. Hier in Swansea im alten Opernhaus auf der Oxford Street zu finden, falls …

Man kann den Erwachsenen nicht trauen. // 37 days to go.

Von chaotischen Hausaufgabenheften und dem Balanceakt zwischen Paris Geller, Fleabag und Kimmy Schmidt.  Es sind tatsächlich noch…nur noch…immer noch… 37 Swansea-Tage, bis ein großer Koffer und ich mich auf den Weg ins Unbekannte machen. Gut, in diesem Fall liegt das Unbekannte in Nordrhein-Westfalen und ist erst einmal nur das neue Haus meiner Mutter. Aber unbekannt …

No sleep till Swansea. // Volcano Fridays.

Ein proust’scher Beitrag vom Bett aus: Hauptsächlich, weil mir um fünf Uhr aufstehen nicht bekommen ist. Eventuell weil aus dem Vorabend eine Vor-Mitternacht wurde und diese mit Sonnenstich und Gin am Strand endete. Nachdem ich um fünf Uhr müde in eine Strickjacke gewickelt zur BBC getappst bin, liege ich jetzt kontemplativ im Bett. Moment, BBC? Das …