I want to see a whale and that race with all the bicycles in France. 

Au Revoir Swansea, for good.  Ihr Lieben, ich habe einen Wal gesehen. Von der Liste der Dinge, die Kate Nash in ihrem Leben tun will, und die ich mir für den Titel geborgt habe, habe ich eins schon geschafft. Es war vielleicht ein eher kleiner Wal. Also ein sehr großer Fisch. Aber ich glaube, ein …

Der Status Quo // Sweet Disposition.

Willkommen zum Quartalsrückblick, ist klausurrelevant. Hefte auf, Kerzen und Lagerfeuer an, das waren die ersten einhundertfünfzehn Tage des Jahres: Zeitversetzt, aber in technicolor aus London, Swansea, London, Swansea, Shrewsbury, Manchester, Swansea, Manchester, Swansea und St. Andrews.  Ich hab dieses Jahr so viel und so wenig erzählt. Viel vom Stress und dem meta-buddhistischen Selbstfindungsversuchen im März. …

No sleep till Swansea. // Volcano Fridays.

Ein proust’scher Beitrag vom Bett aus: Hauptsächlich, weil mir um fünf Uhr aufstehen nicht bekommen ist. Eventuell weil aus dem Vorabend eine Vor-Mitternacht wurde und diese mit Sonnenstich und Gin am Strand endete. Nachdem ich um fünf Uhr müde in eine Strickjacke gewickelt zur BBC getappst bin, liege ich jetzt kontemplativ im Bett. Moment, BBC? Das …

Vorwärts ist keine Richtung.

Von drei sehr langen Wochen und der Frühlingsstille: Jetzt ein Fotoroman und ein bisschen pseudo-erleuchtetes Schwelgen. Aus diesigem Winter wurde strahlender Frühling in Swansea. Aus meinen 23einhalb Jahren wurden 24. Irgendjemand hat einen EU-Artikel getriggert - was auch immer das bedeuten mag. Und ein Blog wurde schmählich vernachlässigt. Nach drei Wochen die oben nach unten verkehrt haben, könnte …