4 Tage. // Come on back this way.

Zurück zu den zarten Anfängen: Wieder mal dient mir der Blog als Logbuch für eine Reise ans andere Ufer der Nordsee. Neben vieler surrealer Lebensträume habe ich mir zwei Dinge meine ganze Jugend über gewünscht, während ich mich mit Romanen aus aller Welt aus Wuppertal herausgelesen habe: Im Ausland studieren und leben (Check!) Eine Interrail-Tour machen…

Auf der Suche nach….

….den verlorenen Metaphern? Es waren ein paar wilde Monate seit dem letzten Post hier. Und weil mir die vielen vielen vielen Stunden, die seitdem dahingetröpfelt sind, die Sprache verschlagen haben, gab es auch auf Talk Welsh nicht viel zu lesen – umso mehr gefreut haben mich Kommentare, Mails und Posts, die Nachhören wollten, ob alles okay…

Wie wir leben wollen. // Masterarbeit, die Allerletzte.

Das Gras war feucht vom frischen Tau Ich schaute und war voller Glück verrückt, denn alles stimmt genau.  Meine Masterarbeit ist abgegeben und ich bin tocotronischer Final- oder eher Fanal- Stimmung. Dann bleibt da noch eine Frage, die mir öfter gestellt wird: Das klingt ja alles toll was du da schreibst mit all den Superlativen,…

Raus mit der schlechten Luft, rein mit der Guten. // Masterarbeit Finale.

Der Blog ist genau ein Jahr und zwei Tage alt, und ich habe seinen Geburtstag vergessen. Dafür liegen 100 Seiten Masterarbeit vor mir auf dem Tisch. Ich kann schon lange nicht mehr beurteilen, ob sie annähernd Sinn ergeben.   Vor einem Jahr saß ich mit halbgepacktem Koffer an unserem dunkelgrün lackierten Esstisch, dem mit den…

The Mystic Valley // Green Man 2017

Kapitel 1 – Green Man FAQ, Packlisten und walisische Waldwege. Reisetipps auf dem Weg zum zauberhaften Musikfestival im Druidenwald.  Mitte August, England regnet. Donnerstagnachmittags sitze ich im Büro, habe nichts gepackt oder geplant, nur das Ticket, das Zelt und das Zugticket.  Ich hasse hastiges Packen, ungewisses Planen, Orte ohne Handyempfang. Ich hatte über Umwege vom…

The Community of Hope // Green Man 2017

Vier Tage in den Brecon Beacons auf dem Green Man Festival – dies ist eine Geschichte voller Seifenblasen im Regen. PJ Harvey und die feuerwerkspuckenenden Drachen im walisischen Zauberwald. Der Prolog eines Reiseführers in die vierte Dimension der Musik, Literatur, Kunst und Cider in sieben Kapiteln.   Über ein langes Wochenende hinweg ging es in den National…

Off all my mistakes, you’re my favourite one.

Im September saß ich am Küchentisch, guckte aus dem Fenster übers Bergische Land und schrieb einen allerersten Post, mit vielen kleinen Witzen und einem Countdown: 12 Tage noch bis Swansea.  Wenn ich auf die letzten Monate zurückgucke, denke ich auch an diese kleine Onlinekolumne. Wie ich im Februar dachte, dass ich es einfach lasse, die…

Half a world away. // On the road, again.

Erinnert sich noch jemand an Koffer?  Das ungezogene schwarze Ungetüm, mit dem ich im September aus einer Wohnung tief in Westdeutschland gefallen bin, der halboffen auf dem Gepäckband lag, jederzeit bereit meine Unterwäsche durch Heathrow zu spucken? Und der anschließend im Bauch eines National Express Buses mit mir bis nach Swansea fuhr, seitdem auf dem…

Dear Reader. // Birthday Girls.

Es ist Mai und vor Jahren sagte jemand eines warmen Abends, an dem ein brummendes Insekt unter einer Stehlampe kreiste, dass sein Grundschullehrer jedem, der einen lebenden Maikäfer im Glas mitbrachte, fünf Mark versprach. Es ist Mai. Der Frühsommermonat in dem eine überraschende (wenn auch nicht exklusive) Zahl Lieblingsmenschen Geburtstag hat. Gestern wanderte ich durch die…