Auf der Suche nach….

....den verlorenen Metaphern? Es waren ein paar wilde Monate seit dem letzten Post hier. Und weil mir die vielen vielen vielen Stunden, die seitdem dahingetröpfelt sind, die Sprache verschlagen haben, gab es auch auf Talk Welsh nicht viel zu lesen - umso mehr gefreut haben mich Kommentare, Mails und Posts, die Nachhören wollten, ob alles okay …

Wie wir leben wollen. // Masterarbeit, die Allerletzte.

Das Gras war feucht vom frischen Tau Ich schaute und war voller Glück verrückt, denn alles stimmt genau.  Meine Masterarbeit ist abgegeben und ich bin tocotronischer Final- oder eher Fanal- Stimmung. Dann bleibt da noch eine Frage, die mir öfter gestellt wird: Das klingt ja alles toll was du da schreibst mit all den Superlativen, …

The Community of Hope // Green Man 2017

Vier Tage in den Brecon Beacons auf dem Green Man Festival – dies ist eine Geschichte voller Seifenblasen im Regen. PJ Harvey und die feuerwerkspuckenenden Drachen im walisischen Zauberwald. Der Prolog eines Reiseführers in die vierte Dimension der Musik, Literatur, Kunst und Cider in sieben Kapiteln.   Über ein langes Wochenende hinweg ging es in den National …

I want to see a whale and that race with all the bicycles in France. 

Au Revoir Swansea, for good.  Ihr Lieben, ich habe einen Wal gesehen. Von der Liste der Dinge, die Kate Nash in ihrem Leben tun will, und die ich mir für den Titel geborgt habe, habe ich eins schon geschafft. Es war vielleicht ein eher kleiner Wal. Also ein sehr großer Fisch. Aber ich glaube, ein …

Unter dem Milchwald // Dylan Thomas Day.

Heute ist Muttertag (blumige Grüße!), aber auch internationaler Dylan Thomas Tag. Ehrlicherweise wirkt jeder Tag in Swansea wie Dylan Thomas Tag - wohin man sich auch dreht, der traurige Walisische Autor sucht Touristen und Buchladenbesitzer gleichermaßen heim. Jedes zweite Haus trägt eine Plakette, auf der steht “Hier hätte Dylan Thomas einmal fast gewohnt, aber er …

Der Status Quo // Sweet Disposition.

Willkommen zum Quartalsrückblick, ist klausurrelevant. Hefte auf, Kerzen und Lagerfeuer an, das waren die ersten einhundertfünfzehn Tage des Jahres: Zeitversetzt, aber in technicolor aus London, Swansea, London, Swansea, Shrewsbury, Manchester, Swansea, Manchester, Swansea und St. Andrews.  Ich hab dieses Jahr so viel und so wenig erzählt. Viel vom Stress und dem meta-buddhistischen Selbstfindungsversuchen im März. …

Der Teufel hat Winterdienst. // The Burnside Challenge.

Während sich die Ordner und Essays stapelten und das Chaos regierte, blieb am Jahresanfang keine Zeit für den digitalen literarischen Salon, der sich Burnside Challenge nennt. Vielleicht lag es auch an meinem Seitensprung mit Paul Celan&Ingeborg Bachmann, an meinem Flirt mit Zadie Smith und dem Ausflug nach Polen mit Wioletta Greg.  Aber mein kleines Lieblingsprojekt …